• neilpryde_burasl

Das Gesamtgewicht hat unmittelbare Auswirkungen auf das Fahrverhalten eines Bikes. Beim Rennrad spielt das Gewicht eine besonders große Rolle, denn ein leichtes Rennrad lässt sich schneller beschleunigen und ermöglicht schnelleres Fahren bei einem geringeren Krafteinsatz.

NeilPryde hatte sich aus diesem Grund zum Ziel gesetzt, ein federleichtes Rennrad zu entwickeln, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Trotz des geringen Rahmengewichtes musste das BURAsl die besten Rahmenwerte bieten. Hohe Steifigkeitswerte und günstige Komfortwerte sind nicht nur entscheidende Faktoren für Profis bei der Wahl Ihrer Traumbikes, sondern Sie bilden den Maßstab für alle modernen Rennräder. Die Analyse von Wettbewerbsprodukten zeigte NeilPryde, dass nicht alle Hersteller diese Philosophie vertreten und Abstriche bei den Rahmenwerten akzeptieren.

Bereits die ersten Magazintests unterstreichen die hohe Leistungsfähigkeit des neuen BURAsl. Der Ex-Profi und Testfahrer Marcel Wüst hat aktuell im PROCYCLING Magazin (02/2013 ) folgende Kommentare zum BURAsl abgegeben: „I have rarely ridden a sub-6kg bike (5.98kg without pedals) which feels so stable in all riding situations.“ „The three major targets when designing this frame – maximum stiffness in the bottom bracket and headtube combined with a very low weight – have certainly been met. With its huge tubes and special carbon braces around these areas, the buraSl scores maximum points in all three categories.“

Das BURAsl wird in zwei Designvarianten angeboten: „Black-Grey“ für mechanische Schaltsysteme und „Black-Red“ für elektronische Schaltsysteme.

Marke:

NeilPryde Bikes

Design-Ziel:

Rennrad mit geringem Gewicht und maximaler Leistungsfähigkeit

Jetzt Kataloge / Preislisten herunterladen

Jetzt Verfügbarkeit prüfen / bestellen

Screen Shot 2014-03-25 at 07.59.53

Screen Shot 2014-03-25 at 07.59.20 Screen Shot 2014-03-25 at 07.59.34